Sonntag, 17. Mai 2009

Die Woche vom 10. bis zum 17.Mai Karaoken Eis und Gasshuku!!!

Hey ho

Habe ja lange nichts von mir hören lassen (kommt mir immer wie eine Ewigkeit vor, wenn ich einen Tag oder mehr aussetze)

Naja fangen wir mal an ^^

Montag und Dienstag waren jetzt nicht gerade spannend. Es gab Unterricht, Essen bei Global Network und eine Menge Spass vor, während und nach dem Unterricht. Ach doch ich hatte am Montag eine mündliche Prüfung, in der ich mit einer zufälligen Partnerin eine Stornierung einer Bestellung (bei uns war es ein Spiel für den Nintendo DS) und über Handy nach dem Weg fragen durchführen mussten.
Das es eine Prüfung war, merkte man eigentlich erst hinterher, als ein paar Tage später ein Zettel mit den Noten ausgeteilt wurde.

Naja alles halb so schlimm. Meine Noten sind im Einser Bereich ist also sehr gut verlaufen.

Mittwoch war eigentlich auch normaler Alltag, aber an diesem Tag wollte ich mit Candy, Emi, Hiromi, Laurel, Lars und irgendeinem Frank nach Shibuya fahren und Karaoke, Purikura und Shopping in Angriff nehmen.

Am Ende haben aber sehr viele abgesagt, sodass wir nur zu Viert waren (Candy, Emi, ich und eine andere Frau). Leider hatten Emi und ihre Freundin auch nur etwas mehr als eine Stunde Zeit. Wir sind dann gleich zu Karaoke-kan gegangen, weil man da von Montag bis Donnerstag bis 19 Uhr nur 40 Yen pro 30 Minuten bezahlt (man muss aber mindestens ein getränk kaufen (Cola - 320 Yen)).
Dort hatten wir eine Menge Spass. Die Frauen hatten wie erwartet eine wunderschöne Stimme. Candy sang einmal ein chinesisches Lied, dass zwar schön war, aber das oft für mich wie die Wiederholung der Wörter "Wang, Xi, Quong" klang. Ich sang Onmyouza "Kokkui no Tennyo" und ein paar englische Rock/Metal Lieder. Ach ja und wie immer habe ich auch das One Piece Opening "WE ARE" gesungen. Es ist so toll und gibt immer allen gute Laune, da jeder es kennt bzw. One Piece kennt.
Leider war es wirklich nur eine Stunde und wir mussten schon wieder gehen, als es gerade richtig Spass machte und wir uns warm gesungen hatten.
Emi und ihre Freundin sind dann gegangen und ich war dann mit Candy allein in Shibuya ... YEAH!!!!
Als erstes sind wir zu einer weltberühmten Eisbar gegangen, wo man in jedem Monat 31 andere Eissorten Essen kann, wenn man also 7 Tage später ein zweites mal diese Eisdiele besucht, dann hat man auch eine andere Auswahl ^^
Es war dann ein gemeinsames Eis essen, wo ich es wiedermal geschafft habe mich gänzlich mit Eis zu bekleckern -.-
Wir suchten dann den Hutladen, den wir am Freitag zuvor besucht hatten. Das war aber nicht so einfach wie wir dachten. So irrten wir eine Stunde shoppend und an jedem zweiten Geschäft einen Stop machend durch die Straßen. Nach langer Suche haben wir es dann gefunden. Candy und ich probierten eine Menge Hüte aus. ich war schon seit langem auf der Suche nach einem guten Hut. In diesem Geschäft habe ich dann auch eine Menge Hüte gefunden, die mir stehen. Candy und ich haben dann auch Hüte gekauft ^^
Danach sind wir zum Purikura Fotoschießen gegangen. Die Ergebnisse könnt ihr hier sehen. (Ich muss das nächste mal in die Kamera und nicht auf den Bildschirm darunter schauen.):




Donnerstag der 14.Mai
War ich krank. Kopfschmerzen, wahrscheinlich Fieber und Laufende Nase.
Ich bin nicht zum Unterricht gegangen und auch den Kareraisu bei Global Network habe ich verpasst. -.-
Am Nachmittag/Abend bin ich dann zur Diskussionsrunde von Global Network gefahren, da es mir ein wenig besser ging und weil ich von Lars die Hausaufgaben mir holen wollte, die ich zu Freitag auf hatte. Lars war so freundlich sie für mich mitzunehmen. Dort habe ich eine Menge Leute getroffen: Ayaka und Kana, Kaori, Saki, Nami und Sayu kannte ich ja schon aber ich habe dort noch mehr Leute kennengelernt. Eine Frau, deren Namen ich schon wieder vergessen hatte, die mit mir im Aikido Zirkel trainiert. Sie ist Mittwochs beim Aikido und ich bin Samstag dort, daher kannten wir uns noch nicht. Und ich habe dort Ikuto (Mann) getroffen. Ikuto mag Dir En Grey und Onmyouza, ist Sänger und Drummer in einer Band und hat mit mir Scype und Email ausgetauscht. Wenn er einen Auftritt mit seiner Band hat wird er mir schreiben, dann kann ich vielleicht mit Sarah und Inka dort hingehen.

Freitag 15.Mai
Bin ich zum Unterricht gegangen. Keine Gute Idee, weil ich an dem Tag immernoch krank war. Ach ja, ich bin an dem Tag 8 Uhr losgegangen (45 Minuten benötige ich bis zur Uni) um zum Unterricht, der 9.15 anfängt zu besuchen. ... Ich kam 9.30 erst in der Uni an. Ich musste an der Station Akabane drei Bahnen vor meinen Augen davonfahren sehen, ehe ich in die Bahn kam, weil zu viele Menschen die selbe Bahn benutzen wollten. Selbst wenn man sich richtig Mühe gibt, kann es schief laufen. -.-
Als ich wieder Zuhause war, gab ich mir jede Medizin die ich finden konnte und schlief fast den gesamten restlichen Tag.

Samstag 16.Mai Gasshuku!!!!
5.45 Uhr bin ich aufgestanden und bin dann mit Edo (der verschlafen hat) nach Shibuya gefahren. 7.45 Uhr waren wir dann in Shinjuku wo der allgemeine Treffpunkt war. Dort habe ich die ca. 40 Personen zählende Partytruppe von Wakatora, meinem Basketballzirkel, getroffen, Ich kannte nur 8 Namen dort, dass änderte sich aber an dem Wochenende.
Ich hatte nur das Nötigste mit (Bad, Medizin, zweites Tshirt, ein paar Unterhosen, Socken, zwei Handtücher, Sportzeug und Origami) Der Ort wo wir hinfuhren, war kühl und regnerisch. Wie schön, dass mir das keiner gesagt hatte. -.-
Ich sprach dann mit einigen Leuten und wärmte mein japanisch auf, dass noch in der Wohnung im Bett lag. Fumitaka, Yuu, Goru und Takashi hatten nur ein Thema: mit wieviele Frauen ich schon aus war und mit wie oft ich in Japan schon Sex hatte.
Bevor in den Bus einstiegen bekam jeder noch eine Nummer, in der sie im Bus saßen. Ich und Ichiyou waren die einzigen die allein saßen. Ichiyou hatte nichts dagegen, aber mir kam es anfangs so vor, als wäre es absichtlich passiert (weil ich ja Ausländer bin), aber dieser Verdacht verfiel schnell, da sich dan Shu und Shoggi sich dann während der Fahrt für einige Zeit zu mir setzten und ich durch meine Papierfaltkünste, die Aufmerksamkeit vieler auf mich zog. Sho und Shuichi haben sogar dann auch einen Frosch gefalten. ^^
Während der Fahrt sollten wir auch eine Umfrage der besonderen Art ausfüllen sollten. (Wer ist der/die schönste? Wer hat den längsten Bart? Wer sieht schwul aus? Wer ist der beste Basketballer? Wer sollte heiraten? Wer ist der/die beste Ehefrau/Ehemann Schwester, Vater etc und wer ist das beste Haustier? Wer ist intelligent? Wer ist dumm? Wer ist ein Playboy? Wer ist der beste Basketballer?) Es waren Spassfragen, aber es war eine gute Gelegenheit die Namen der Leute zu lernen. Die Umfrage hatte aber auch einen anderen Zweck wie sich später herausstellte. ^^



Während der Fahrt wurde eine Menge Unsinn getrieben, und ich faltete mittendrin ^^
Wir machten zwischendurch an einer Raststation für 40 Minuten halt, wo echte Brötchen und nen Bäcker dazunoch gefunden hatte. Echtes Essen mit einem mir vertrauten Geschmack. Auch wenn es nur halb so groß und doppelt so teuer wie in Deutschland war, lohnte sich diese Investition. Während der Rast wurde Shoggie aus Spaß der Kopfrasiert und in jeder Stunde nur ein Viertel des Kopfes. Der Grund? Es machte uns einen heiden Spaß und Shoggie ließ es mit sich machen, da ja Spaß das wichtigste für diese Fahrt war. ^^

Nach guten drei Stunden Fahrt und vielen Haaren weniger kamen wir dann in einem Dorf in der Yamanashiprovinz. Es war idyllisch schön, aber auch kalt. Nach kurzem Check In packten wir dann unsere Sachen aufs Zimmer, Es war eines dieser klassischen Hotels mit Shiebetüren, einem Gemeinschaftsbad, alles aus Holz und all der Kram halt (Hier habe ich wieder mal die Fachbezeichnung vergessen, gomen).
Alle Neulinge waren in einem Zimmer. die alten die schon ein Jahr da waren, teilten sich ein anderes und für die Frauen funktionierte es genauso. Das war aber nur dafür gedacht, dass jeder weiß, wo seine Sachen liegen.


Ryo glaube ich hieß er


Shoggies Haare werden geschoren


Shoggies Haare im Endstadium (Ja die sollen so aussehen)


v.l.n.r.: Yuu und Fumitaka


v.l.n.r.:Azu, Yuu, Goru, am Boden: Ryo


v.l.n.r. Fumitaka, Tatsuya und Takashi


Ryouta (mit einem Hengaugesicht)


Yuus Hengaugesicht mit Hand ...


... und ohne


Der Ausblick aus dem Hotel. Wir waren umringt von Bergen.

Nach dem wir unsere Sachen richtig Männlich in eine Ecke geworfen hatten, stellten wir die den großen Tisch, der in der Mitte eigentlich stehen soll, in einen Schrank. Wir waren selbst erstaunt, dass wir den in den Schrank bekamen. Wir warteten dann darauf, dass irgendwas tolles passiert und das Warten war auch nicht umsonst: Takuya kam nach 30 Minuten ins Zimmer und sagte, dass gleich Basketball gespielt wird. yeah ^^
Wir spielten dann gute 4 oder 5 Stunden. Ich trainierte immer wenn ich nicht spielte, die Grundlagen und unterhielt mich dabei mit den anderen. Ich war an dem Tag sehr gut und habe sehr viele Rebounds geholt. ^^ Als ich gerade den Höhepunkt erreicht hatte, passierte ein Unfall!!! ....
Yuu ist mit seinem Kopf ruckartig zurückgefahren, wo in dem Moment gerade mein Gesicht war. Es machte Knack!!!! Sogar Edo, der 2 Meter Entfernt war konnte es hören!!! Ich bin dann mit Schmerzen in der Nase und ständig mit einem Taschentuch an der Nase vom Feld gegangen. Das Spiel wurde dann kurz unterbrochen.
Es schmerzte und ich spürte wie es dicker wurde. Aber es gab kein Nasenbluten und man konnte auch nicht spüren bzw. sehen, dass die Nase gebrochen wurde. Nochmal Glück gehabt. Ich spielte dann auch wieder, holte eine Menge Rebounds und machte viele Punkte.
Die Nase ist dann auch an der Stelle ein wenig Blau geworden. -.-
Aber es machte natürlich eine Menge Spass. Ich habe dabie auch herausgefunden, dass nicht nur Brad Pitt (Takashi der ältere), sondern auch Johny Depp (Yuuya) in meinem Zirkel sind. Ziemlich cool ne? ^^
Danach hieß es in die Dusche gehen und mit all den anderen Männern typisch Japanisch im sitzen zu Duschen und sich mit den anderen ins Gemeinschaftsbad zu setzen. Es war sehr lustig und eigentlich ist es sogar besser, als wenn man allein in Einzelkabine sitzt, da wir so einfach weiterplaudern konnte. ^^
Danach als die Sonne langsam unterging, gab es ein Japanisches Barbecue wo wir alle in einem Raum saßen und in der Mitte die älteren Mitglieder grillten. Auch dieses Grillen war sehr reichhaltig und ich aß soviel, dass ich kurz vorm brechen war.
Nach dem Grillen gingen wir dann auf den Fussballplatz um Feuerwerk zu zünden. Es war schön, solange sie nicht Raketen zündeten. Die haben sie nicht nach oben sondern nach vorne (oft in der Hand haltend) gezündet. Letztlich sind die Raketen kreuz und quer geflogen und einige kamen sogar in unsere Richtung.
Dabei haben wir auch herausgefunden dass ich gleich doppelt Glück habe. (Wie erkläre ich ein andres Mal)

Danach Stand "Nomikai" auf dem Programm.
Auf einer Gasshukureise mit dem Zirkel, der für seine Trinkgelage berühmt ist, war Nomikai natürlich DAS Hauptereignis. Es musste dann aber noch ein wenig gewartet werden, so dass ich in der Zwischenzeit ein paar fällige Emails verschicken konnte. ich sollte dann noch ein kleines Getränk trinken, das den Morgen danach erträglicher macht. Doch dann fing es an:
Gleich am Anfang nach kurzer Einleitung erklärten Takuya und Tama wofür die Umfrage im Bus war, denn wer am häufigsten bei den jeweiligen Dingen genannt wurde, musste vor und trinken. Ich habe gleich dreimal gewonnen.
1. Wer ist der reinste von allen (Heißt: Wer definitiv kein(e) Playboy/Schlampe/Stecher ist.)
2. Das beste Duo (mit Edo zusammen)
3. Habe ich nicht verstanden ... Hatte aber was mit dem Aussehen zu tun und war positiv.

jedesmal wenn ich genannt wurde, gab es nicht nur Applaus, sondern es gab wilde, ohrenbetäubende Begeisterungsrufe: Takuya hat dabei auch immer meinen Namen am lautesten gerufen: Ich war hocherfreut. ^^
An dem Punkt merkte ich, dass sie mich nun endlich in dem Zirkel als einen der ihren aufgenommen hatten. Ich musste nur den Abend überleben.








Ich habe dann auch an jedem der Trinkspiele teilgenommenen und leerte einen Becher nach dem anderen. Ich war auf Platz zwei der Leute, die das Meiste tranken, aber an dem Abend habe ich den Alkohol gut vertragen und wir tranken nur Cocktails, die nicht soviel prozentig sind. Mir ging es sogar richtig gut.





Nach dem Gelage verteilten wir uns auf zwei Zimmer und den Flur um ein weiteres Gelage zu feiern. dabei faltete ich eine Menge Origami, dass immer der perfekte Einstieg ins Gespräch war, um in eine der Gruppen sich einzubauen. Ich pendelte immer wieder zu einer der Gruppen. wo ich immer wieder neu mit den Leuten trinken sollte. (Ich trank an dem Abend mehr als 10 Büchsen von diesen Cocktails und dank Edo (DIE SAU) habe ich dann auch nur noch ekliges Bier und Cola bzw Tee jeweils mit viel Wodka trinkoen können.


Unsere Zimmerparty 1 (Ich benötigte eine lange Belichtungszeit in der nacht da werden die Bilder unscharf)


Er war der betrunkenste und hat am dritt meisten Trinken müssen. Es gibt ein Lied im Zirkel, dass man singen kann, wenn man zum Trinken genötigt wird, durch dass man den Becher jemand anderem geben kann. Es ist aber lang und schwierig aufzusagen. Er hat es später nicht mehr hinbekommen XDD


Goru wenn er durch die Gänge streift


v.l.:Naa-chan (denke ich), Goru und Edo


Goru, Azu, ich und Naa-chan

Partyzimmer 2
Hinten links nach rechts: Sho (nur der Arm zu sehen, blau), betrunkenster (graues Tshirt, Blaue hose) Takaki (Nackt), Katsushino(weiß,Handtuch auf dem Kopf),Ichiyou (Weißes Tshirt, Mitte), Shuichi(orange), Yuki (hellblau),
Vorne: Hiroki (weißes Tshirt), Manabu, Tama, Kaori, Takuya


In der Nacht haben wir viel gelacht und gefeiert, dass sich hier kaum in Worte fassen lässt. Bis 3 Uhr blieb ich dabei, dann war mir der Alkohol doc zu viel und ich ging ins Bett. Wer am nächsten morgen in dem Zimmer schlief war total überraschend. ^^

Sonntag
Ich wurde unsanft von meinem Handy mit hässlichen Gedudel 7 Uhr geweckt. -.-
Ich machte das Ding wieder aus. Fünf Minuten später wiederholte sich das ganze nochmal, wiel ich es nicht richtig aus gemacht hatte. -.-
8 Uhr kamen dann Yuki und Tam ins Zimmer um uns zu wecken und sagten, das Frühstück ist fertig. Yeah da ging es mir natürlich auch gleich tausendfach besser!!! ^^
Ich habe natürlich sa gut es ging reingehauen: Denn nach einer durchzechten Nacht braucht man soviel Essen und Trinken wie man finden kann, auch wenn man es runterwürgen muss. Wir aßen und warteten dann im Versammlungsraum bis es 12 Uhr war und wir abreisen konnten.
Dabei hat fast jeder geschlafen oder einfach nur rumgehangen.







In diesen beiden Tagen habe ich gelernt mit den Leuten fast normal mit ihnen zu reden und Witze zu reißen. Ach ja und in diesem Zirkel spreche ich vollkommen Umgangssprache, da alles andere seltsam erscheinen würde.




Wakatora bei der Abreise ^^
Ich mitten drin (Tatsuya ist hinter mir)


Wenn Kinder ein Spielzeug bekommen:(Hiroki und Takashi (Brad Pitt)



Im Bus habe ich größten Teils geschlafen und Mein letztes Origamiwerk für die Reise verschenkt (einen Teufel).
Wir kamen dann gegen 17 Uhr in Shinjuku wieder an. Edo und ich sind dann nach Hause gefahren.
So das wäre es dann für diese Woche, fereue mich über viele und lange Kommentare ^^
baibai


Der Deifi

Kommentare:

xfranczeskax hat gesagt…

Was hast du nur für einen Sauf-Zirkel??? O_o... Naja, Hauptsache Spaß! :)

Julenka hat gesagt…

Hallöchen,

das klingt echt nach einer Menge Spaß, ich freue mich, dass du es gesundheitlich doch noch geschafft hast :)
Ich glaube, nach so einem Wochenende steckt man echt viel besser in dem ganzen Zirkel drin *lach* Am Ende des Jahres kommst du nach Deutschland zurück und säufst uns alle unter den Tisch ... XD
Julia

Li hat gesagt…

OMG!!! Na da hast du ja ein interessantes (und verschwommenes :B) WE hinter dir. Super, dass die Leutchen dich alle su gut aufnehmen!! ^^ Und ein paar hübsche Jungs waren offenbar auch dabei. ^^"
Ich hoffe nur, dass mir nicht später auch ständig Alkohol aufgezwungen wird. O.O
Und woah!!!! Dieser Yuu kann ja Fratzen ziehen!! *Angst* XD
Das mit der Nase klingt aber gar nicht gut...Ich hoffe, dass da wirklich nichts weiter passiert ist!! (T__T) (Erst der Zeh und dann die Nase. Wenn ich in nem halben Jahr in Japan bin, bist du wahrscheinlich zum Grüpel mutiert. *lach*) Pass bitte gut auf dich auf!!! (^/\^)
Bai <3

purple-kaoru hat gesagt…

ja na holla~ bei dir scheint ja ganz schön was los zu sein X3
und jetzt die alles entscheidende frage auf die du uns noch keine antwort geliefert hast: wie viele frauen sinds denn nun? (kleiner scherz am rande~)

aber ich denke so ein gasshuku ist wirklich nicht schlecht um die anderen mal besser kennen zu lernen usw~

pass mir aber auf deine gesundheit auf, ja? mit grippe ist nicht zu spaßen~

lg,
Jacqueline

p.s. wenn ich dann im herbst nach japan komm säufst du mich unter den tisch, oder?

Anonym hat gesagt…

Mir ist grad aufgefallen, dass du auf dem Purikura-Bild "Hut" falsch geschrieben hast. Damit entehrst du sämtliche Bemühungen, die Kobayashi-sensei und sein Team auf sich genommen haben. Das Wort stand noch am selben Tag an der Tafel!