Sonntag, 10. Mai 2009

Freitag der 8.Mai Shopping in Shibuya, Sushi!!!

Hey ho,

Die Goldenweek ist nun leider vorbei und der Studienalltag hat schon am Freitag mich eingeholt.
Am Freitag hatte ich Unterricht. Nächsten Montag oder Dienstag muss ich mit Fei Fei zusammen ein Rollenspiel aufspielen. Feifei hat im Unterricht geschlafen!!! Beste Vorraussetzungen also!! Wir haben bis jetzt noch nicht mal den Text fertig -.-

Nach dem Unterricht sind wir ... nein nur ich (Lars war zu müde und wollte gleich nach Hause fahren) bin zum Global Network Lunch Salon gegangen.
Dort habe ich Hiromi und Emi wieder getroffen und mich gleich zu ihnen gesetzt. Kyle aus meinem Aikido Club war auch da, genauso auch Kana (nicht jene, mit der ich shoppen war, sondern jene die mich eine Woche zuvor mit mit ins Kreuzverhör nahm)
Hier wollte sie auch gleich, dass ich sage sie sei wunderschön (Die Frau weiß was sie will, das muss man ihr anerkennen, Sie ist zielstrebig).

Dann hat sich auch Candy dazu gesellt und ich hatte es dann ein wenig schwierig vier unterschiedliche Unterhaltungen (Hiromi, Kana, Emi und Candy) gleichzeitig zu führen. Ich habe dann ausversehen Emi zweimal die gleiche Frage gestellt. Die mich dann nur ganz verwirrt darauf hingewiesen hat, dass ich das vor einer Minute schon gefragt hatte.

Naja Ich bin dann mit Candy in den Computerraum gegangen, um die Hausaufgaben für Montag schon zu machen und einwenig schon zu lernen. Dabei haben wir auch eine Menge Unsinn getrieben. Aber hier sind Beweisfotos, wir haben gelernt.







Candy hat mich dann auch gefragt ob ich nicht mit ihr und zwei anderen Frauen in Shibuya essen und shoppen möchte. Da ich an diesem Freitag nichts vorhatte, stimmte ich natürlich zu. Ist besser als zuhause nichts zu tun und genau das und nichts anderes hätte ich am Freitag abend gemacht.

17.30 Uhr haben wir uns dann mit den anderen beiden getroffen. Die anderen beiden heißen Hiromi und Emy und kommen aus Amerika (Bitte nicht mit den beiden Japanerinnen verwechseln, mit denen ich in Asakusa war).

Wir sind nach Shibuya gefahren und haben uns dort ein wenig umgesehen. Wir bekamen dann von Sam einem anderen aus unserem Sprachkurs die Nachricht, dass er auch auf dem Weg ist, so haben wir dann auf ihn gewartet. Ich war dabei der persönliche Schirmhalter von Candy, bzw. sie war es für mich, immer wenn ich gerade Origami gefalten habe.
So konnte unsere Shopping Tour beginnen. Wir gingen dann in ein Hutgeschäft und hier habe ich dann auch endlich Hüte gefunden, die mir gefielen. Aber wir wollten nicht sofort kaufen, da wir noch andere Läden aufsuchen wollten.

Wir sind dann in ein Elektrogeschäft gegangen, weil Hiromi Kopfhörer benötigte. Die Leute haben uns dann aufgefordert schnell zu machen, da sie schließen wollten.
Ich habe in der Zeit für Candy den kleinsten Gecko gebaut, den ich je gefalten habe.





Danach sind wir in ein Sushi Restaurant gegangen. Das Essen sah schon vom weiten sehr lecker aus. Hier wollte ich alles mal neu ausprobieren, egal wie es aussieht oder riecht. Ich habe da Natto zum ersten Mal gegessen und auch verschieden Fische, Krabben/Krebse/Garnelen/Shrimps und auch Oktopus!!!







Natto hat widerlich gestunken. Der Geschmack war zu ertragen, aber nicht lecker. Ich hoffe, dass nächstmal wenn ich Natto esse, wird es besser sein. Die Shrimps waren gut, die habe ich aber schon oft gegessen, waren daher auch nichts neues für mich. Die Minioktopden waren eine Sache für sich. Sie waren roh, glibbrig und dass innere war nochmal eine Steigerung von Glibbrig. Es war auch ein komisches Gefühl sich die Tentakel von den Zähnen zu wischen. Candy und Sam machten mich dann darauf aufmerksam, dass mir einer der Tentakeln aus dem Mund hing. Es war ein komisches Gefühl, die zu essen. Geschmack hatten die Oktopoden nicht. -.- Nun weiß ich aber was ich am meisten mag: Thunfisch. Der schmeckt immer lecker. ^^


Candy, Sam und ich

Danach sind wir noch ein wenig weiter shoppen gegangen, wo wir im Keller eines Gebäudes einen Laden mit westlichen Sachen fanden. Dort wurden wir von 6 Verkäufern beraten (ohne das wir den Wunsch hatten, beraten zu werden). Diese Leute wollten um jeden Preis verkaufen.
Naja Danach haben wir nochmal Purikula Bilder gemacht, aber wir haben uns den falschen Automaten ausgesucht, denn wir haben die Bilder nicht auf unser Handy bekommen sondern nur ausgedruckt, daher gibt es hier leider keine Bilder davon.

So ist dann auch diese Woche erfolgreich vorübergegangen. Am Samstag und Sonntag habe ich nichts gemacht. Nur ausgeruht und gelernt.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

つまらない! Ohne Lars sind die Geschichten einfach langweilig. Aber toll, dass du so viele neue Gerichte ausprobiert hast. Vor allem den ROHEN OKTOPUS!

LG...ähm Fred

Julenka hat gesagt…

Hallöchen,

Du hast Oktopus gegessen. Wow. Du nimmst wirklich alles mit, was du kriegen kannst, Respekt.

Ich hab mich schon die ganze Zeit gewundert, wie du die Purikura Bilder hier reinstellen kannst - die kommen auf's Handy? Wie funktioniert das? :o

Julia

Anonym hat gesagt…

Oh, da habe ich ja schon einen Fan. :)
Ich glaub', du hast dich mehr ausgeruht als gelernt, wenn du gestern ja allein schon bis um 1 Uhr mittags geschlafen hast - schon wieder! Ich müsste hier auch echt mal reinschreiben, was du alles unter dem Begriff "lernen" zusammenfasst. ;)

LG, Lars

Mian hat gesagt…

roher oktopus? na mahlzeit. gekochten oktopus finde ich ja richtig lecker (da stören auch die tentakel nicht) aber roh? glibberig? bäh...
lern mal fleißig und geh nich soviel shoppen (klagte hier nicht jemand wegen geldmangel?) (^__^)/

purple-kaoru hat gesagt…

roher oktopus~ mich beschleicht das unbehagliche gefühl das mir das auch noch bevorstehen wird *_*;
aber du warst ganz tapfer und hast es gegessen, also werde ich auch ganz tapfer sein dann~

candy ist ja wirklich niedlich irgendwie~ ^^
und der mini-gekko auch X3

dann lern mal fein weiter~

lg,
Jacqueline