Montag, 6. April 2009

6.Tag

Der Tag begann damit, dass ich verschlafen habe. Es stand zwar heute nichts wichtiges auf dem Plan, dass unbedingt früh gemacht werden müsste, aber es ist wirklich schade, dass man den ganzen Vormittag so ungenutzt lässt. Ich wollte 7 Uhr aufstehen, tatsächlich bin ich aber erst 11 Uhr aufgestanden. -.-
Doch nun wusste ich eines genau: Ich kaufe mir einen nervtötenden Wecker, der mich zum Aufstehen zwingt.
Ich hatte heute mal ein richtig gutes Frühstück, denn ich habe Weißbrot mit gekochten Schinken gegessen (Der Toast ist doppelt so groß und dreimal so Dick wie unserer. Das Weiße im Inneren ist aber sehr weich). Es hat sehr gut geschmeckt!!! Das könnte mein alltägliches Frühstück werden. (Wenn ich Nutella hätte, würde ich dass aufs Brot schmieren, aber das habe ich noch nicht hier gefunden.)

Naja ich bin dann mal wieder in die Dusche gefallen und habe noch ein bisschen Zähne geputzt, auf die anderen Dinge hatte ich keine Lust und bin daher mit meinem drei-Tage-Bart Gesicht 14 Uhr losgestiefelt.



Hier ein Bild von einem der vielen geparkten Autos. (Alle Autos waren ähnlich geparkt) Wie schaffen die das nur so eng und genau zu parken.

Ich bin dann zur Sophia-Universität gefahren, da ich dort (je nach Lust, wenn ich spät aufstehe, habe ich immer die Null-Bock-Motivation) vielleicht ein paar Formalitäten klären könnte. Naja der Gedanke ist es, der zählt. In Yotsuya angekommen, traf ich Jenn zufällig, die über mein Erscheinen an der Uni verwundert war (Wie gesagt, heute stand nichts auf dem Plan, was dort getan werden müsste). Ich erklärte ihr, dass ich mich für einen der Sportclubs eintragen wollte und in dieser Woche sich die Sportclubs vorstellen. Naja soweit war das Gesagte richtig, nur gilt der Begriff "Ganze Woche" für alle Tage außer Heute. Die Stände der Sportclubs sind erst ab morgen geöffnet!!! -.-
Naja ich dachte mir ich schaue dennoch mal beim Basketball-Club-Raum vorbei. Dort war leider keiner. Ich bin dann zur Mensa gegangen, um noch etwas in den Magen zupacken, denn so ganz mit leerem Magen wollte ich heute auch nicht weiter gehen.
Obwohl es 15 Uhr war, konnte ich mir noch etwas zu Essen kaufen. Ohne irgendwie auf die geschlossenen Bedienungschalter zu schauen (Außer der für Nudelgerichte, waren alle zu) kaufte ich mir einen Coupon für ein Nudelgericht am Automaten. *Yokatta* Ich habe halt wirklich ein bisschen Glück im Leben. ^^


So sah meine Nudelsuppe aus. Ich habe sie mit Stäbchen gegessen. Langsam habe ich echt den Dreh raus. ^^

Danach wollte ich nach Akihabara fahren, da mir Franzi gestern (und Jacqueline via Inet) den Tipp gab, dass es dort die ganzen Elektronischen Sachen zu kaufen gibt. Naja es gab nur ein Problem ... Ich hatte die Zeichen für Akihabara vergessen und musste zwei Studenten/Schüler fragen. Sie waren sehr freundlich und haben mir den Weg ausführlich erklärt (welche Strecke, wie viele Haltestellen und das es eine große Haltestelle ist). Ich wäre dennoch fast zum falschen Bahngleis (Chuo-Linie)gelaufen, doch die beiden sind hinterhergerannt und haben mir das richtige Gleis gezeigt (wirklich sehr nett von den beiden). Ich werde jetzt öfters nach dem Weg fragen, dass hilft meinem Japanisch und ich lerne (wenn auch nur kurzzeitig) nette Leute kennen. So was versüßt einem ein bisschen den Tag. ^^

Ich bin dann mit der Bahn gefahren. An der Haltestelle Ochanomizu hatte ich kurz den Gedanken auszusteigen, denn Jumpei hatte mir am Sonnabend gesagt, dass es dort viele Gitarren-/Musikläden gibt. Ich bin dann aber weitergefahren, die Elektronik rief mich ... *Mein Schatz, Schaaaatz! Gollum, Gollum* ^__^

In Akihabara muss man sich entscheiden ob man von der Bahnstation zur Showa-dori (Kaiser-Showa-Straße) gehen möchte oder doch lieber zur "Electric City". Ich habe mich für zweiteres entschieden, obwohl ich gerne auch in die andere Richtung gegangen wäre, denn wenn ich richtig liege, war dort der große Cosplaytreffpunkt und auch der eine oder andere schöne Tempel. Naja ich habe mich für Electric City entschieden, und das war sie auch.









Akihabara!!!


eines der viele Anime/Manga Geschäfte, jedes Geschäft - und ich meine JEDES!!!!- besitzt mindestens 5 Stockwerke, meistens sogar mehr.











Die Bilder sagen mehr als tausend Worte. Die elektrische Reklame war atemberaubend. Ich bin dort auch in das erstbeste größere Geschäft gegangen, doch hatte ich Pech, denn dieses führte keine Uhren. Ich bin weitergegangen und hatte große Mühen nichts zu kaufen, denn ein Notebook mit hoher Leistung im etwas größer als DinA5 Format für 40000 Yen ist schon eine Verlockung. Und das war leider erst der Anfang. Irgendwann fand ich auch ein Geschäft mit Weckern, da kaufte ich auch eine günstige Variante.
Ich bin dann in einen Laden Gegangen, wo Merchandising von berühmten Animes oder Spielen verkauft wurden. Ob nun einen Chopper aus Onepiece als großen Plüschelch, einen Cloud aus Final Fantasy 7 mit allen möglichen Bausätzen, einen Major Kusaragi aus Ghost in the Shell oder einen Kurosaki Ichigo aus Bleach, dieses Geschäft hatte alles. Ich bin hier dann kurzzeitig schwach geworden, doch ich konnte mich dann nicht entscheiden. Einen Chopper Plüschelch, oder gleich im dreier Pack mit einer Kungfu-Robbe und Peru, der Sprintreitente oder doch lieber eine Sephiroth Actionfigur ...



Ich habe mich letztlich für dieses hier entschieden, doch wenn ich nochmal hier oder an einem ähnlichem Laden vorbeilaufe, werde ich nicht anders können, als zu kaufen.
Auf der Straße wurde ich oft von Frauen in hübschen Dienerinkleidern angesprochen und da kam mir folgendes in den Sinn: "Natürlich will ich ein Maid-Cafe mal probieren. Welcher junger Mann will das nicht? Wer möchte nicht von einer hübschen jungen Frau im Hausmädchenkleid gefüttert werden bzw. sich mit so einer Schönheit einfach nett unterhalten" (Bei solchen Cafes darf man aber nicht weiterdenken, es ist wirklich nur ein Café, wo sich eine schöne junge Dame zu einem setzt und ihm das Essen angenehmer schmecken lässt). Ach ja, aber heute musste ich mich zusammenreißen, denn die Straße war noch sehr lang und ich durfte nicht auf den ersten hundert Metern mein Geld für die nächsten Monate ausgeben. *ärger*
Schweren Herzens ging ich weiter, vorbei an den 20 weiteren schönen Damen in Hausmädchen-Kostümen ... (Bei jeder will ein junger Mann bereit willig mitgehen) ...
Ich habe mir aber von vielen die Prospekte geben lassen, denn irgendwann möchte ich so ein Café mal aufsuchen. ;-)

Naja ich lenkte mich dann damit ab, dass ich in das erst beste Musikgeschäft ging. Schwerer Fehler denn auf vier Etagen verteilt konnte ich jede Musik zu jedem Computerspiel oder Anime (aus Japan) bekommen und genau diese Musik wollte ich schon immer auf CD haben. ^____^y Aber hier gilt das gleiche wie bei den Maid-Damen: Nicht auf den ersten hundert Metern alles Geld ausgeben!!! Ich ging dann also durch drei weitere dieser Geschäfte und vorbei an 6 anderen ohne etwas zu kaufen und schaute nur, was ich mir kaufen könnte ... (bis hier hin hatte ich gut durchgehalten nicht?)
Dann bin ich in einen Manga Laden gegangen, die darauf spezialisiert waren, besonders Doujinshis (von Fans zu einer berühmten Mangaserie gezeichnete Mangas) zu verkaufen. Naja eine Sache gab es noch zu sagen, 3 von 5 Stockwerken handelten nur von Erotik Mangas und Animes. Ich dachte ja ich wäre nur in den falschen gegangen und habe die Zeichen falsch gelesen, doch die nächsten 4 waren genauso. Irgendwann bin ich auch in einen Spiele Laden gegangen und da gab es so viele geniale Spiele, dass ich fast schwach geworden wäre. Mein bestes Argument, um zu entsagen, war, dass ich in Japan keine Konsole da hatte. Ich bin dann Instinktiv auf die Suche nach PC Spielen gegangen, mittlerweile wollte ich etwas kaufen. Ich habe zum Glück keine PC Spiele gefunden (bedeutet wohl dass PC Spiele nicht so beliebt in Japan sind, denn es gab wirklich nirgendwo in den Geschäften welche) und dafür habe ich fünf weitere große Geschäfte durchsucht. Ich habe aber eine andere Entdeckung gemacht: ein Nintendo DS kostet maximal 18000Yen hier, d.h. das sind nur 130€ also spottbillig im Vergleich zu Deutschland. Vielleicht hol ich mir mal einen, denn man kann mit denen ja nicht nur spielen, sondern auch lernen (Ich gehöre zu den Leuten, die das sogar versuchen würden). So ein Kauf sollte aber wohl überlegt sein, daher werde ich das noch hinausschieben, vielleicht fällt ja nochmal der YenPreis, dann ist das für mich noch billiger. Also wer Elektronik liebt, wird in Akihabara fündig und wie man fündig wird. Es ist zum Heulen.
Ich bin dann nochmal in den McDonalds gegangen, da ich nicht soviel Geld heute noch ausgeben wollte, denn dort gibt es die 100 Yen angebote, wie es sie in Deutschland für 1€ gibt. ^^ Ich habe noch genügend Möglichkeiten japanisch zu Essen, da wird solch ein westlicher Rückfall nicht auffallen. Die Hamburger bestehen übrigens nur aus Brötchen, Fleisch und Ketchup, wer sich was richtiges bei McDonalds holen will, sollte gleich einen der großen Burger nehmen z.B.: Big Mäc.



Auch in Akihabara kann man solche traditionellen Restaurants finden. Tradition und Moderne leben auf engstem Raum harmonisch zusammen. ^^

Ich bin dann zurückgegangen mit nur zwei Einkäufen. Welch ein Glück!!!! Doch einen Kaktor- und Tomberryschlüsselanhänger, ein Kaktorblüsch, eine Diabolosstandfigur, eine Sephiroth Actionfigur, ein Chopperplüschelch, eventuell ein Nintendo DS stehen für später schon auf der Einkaufsliste. Ich muss nur vorher meine Finanzen überprüfen, wieviel ich mir wann holen kann.

Im 100 Yen Shop habe ich mir dann noch schnell Frühstück gekauft und nun bin ich zu Hause, übersetze die erste Seite meines Buches über die Sengoku Ära. Morgen ist ein Advising Treffen (was auch immer das ist ...) und ich werde sehen, ob ich in Intensiv 1 oder 2 bin, da dann die Ergebnisse raus sind. Ich werde mich morgen hoffentlich in den Basketballclub eintragen können. Das, was ich heute nicht geschafft habe, ist, sich zum Immigrationsbüro mit dem ausgefüllten Antrag zu hieven. -.- Naja vielleicht kann ich das morgen oder übermorgen machen.

Hier noch einige Bilder für mein Forschungsprojekt:





Werbung in der JR Bahn


Eine Wand in Akihabara wird bis zum Äußersten für Werbung ausgenutzt

Ich werde beim nächsten Mal, wenn ich in Akhabara bin mehr Bilder von den Menschen machen, am besten mache ich das überall so, damit man zuerst sehen kann, unter welchen Umständen die Menschen leben und dann wie sie damit zurecht kommen.

Baibai ^______^y

Kommentare:

Jule hat gesagt…

juhuu! endlich mal erste!
also wenn du so vom shoppen schreibst könnte ich ganz neidisch werden, aber das ist gut so: nicht alles auf einmal ausgeben. sei stark. *daumen drück*
na da wünsch ich dir für morgen viel glück, dass du es in intensiv 2 geschafft hast!
hdl

Mian hat gesagt…

Akihabara!!! mein traumland schlechthin~ schau dich um nach Zelda artikeln (und wenn du sie nur fotografierst *__*). haaaaaach~
aaber hey, ein nintendo ds kostet in deutschland auch "nur" 129€ (hat meiner zumindest gekostet, als er neu rauskam). lass dich nich gehen~
haaaaaaaaaach!! wie der neid mich zerfrisst... akihabara <3 <3 <3
ich hoffe du hast einen schönen tag morgen/heute. lass es dir gutgehen~

Li hat gesagt…

Ah~ Das mit dem Toast klingt so lecker!! Ryo hat mir schon davon erzählt, weil unseres wohl so mies wäre. XD
Ok, ich versuche mir zu merken, dass "ganze Woche" an der Sophia = "alle Tage, nur nicht Montag" bedeutet. Dann kann ich mir solche Gänge ersparen. ^^" (Bin sowieso viel zu lahmarschig :B)
Also Akihabara/Electric City sah doch mal vergleichsweise "geräumig" aus, dh nicht ganz so viele Leutchen (gut. vielleicht auch eine Sache der Tageszeit. ^^")
XDDDDD Stefan im Maid-Café!! *lach* Das wäre doch mal spannend!! Da wird der kleine Hentai in dir aber einen riesigen Sprung vor deinem geitsigen Auge gemacht haben. ^^" Vielleicht, wenn dich so ein Café wirklich reizt, solltest du das mal am Ende eines Monats machen, wenn noch Kohle über ist. ^^ Aber dann halt dich lieber fern von Kabuki-cho!! Sonst bist du nachher völlig pleite!! XD (Auch ein Ort, von dem ich mich fernhalten sollte. :B)

Ok, ich stoppe jetzt mein Geblubbere... Ich wünsch dir morgen viel Erfolg bei deinem miteriösen "Advising Treffen" und beim Eintragen in den Basketball-Club!!
Hdl, die Li ^^

Julenka hat gesagt…

Hallöchen,


der Höhepunkt deines Berichtes heute ist definitiv die Beschreibung der Maid-Cafes. Du musst unbedingt in so eines reingehen, alleine, damit du mir davon erzählen kannst *lach*

Übrigens finde ich es wirklich bewundernswert, wie stark du angesichts der vielen Kaufmöglichkeiten geblieben bist :)


Julia

purple-kaoru hat gesagt…

Akiba~ *^*
und ich habe auf einem deiner fotos auch poster von kuroshitsuji gesehen *_* (falls du das noch nicht geschaut hast - ich kann es nur empfehlen - schon wegen grell *^*)
aber hast dich ja tapfer gechlagen - nicht in ein maid-cafe gegangen, nicht so viel gekauft (eigentlich so gar nix) usw~ ich muss dich loben ^^

ich hoff mal das du heute mehr glück hattest bei allen gängen (erzähl mir dann wies auf der einwanderungsbehörde war - der gang wird mir auch bevorstehen -_-;)

lg,
Jacqueline